Skip to main content

Hochbeet Holz imprägnieren oder lieber nicht?

Holz Hochbeet imprägnieren

Hochbeet Holz imprägnieren oder nicht?

Die beliebteste Variante für Hochbeet ist sicherlich immer noch das Hochbeet aus Holz. Man kann dieses im Gartenfachhandel, Baumarkt und über das Internet als Bausatz kaufen. Insbesondere im Frühjahr und im Herbst (den typischen Jahreszeiten für das Anlegen eines Hochbeets) kann man günstige Bausätze finden.

Ob man das Hochbeet als Bausatz kauft oder selbst entwirft und baut, in jedem Fall sollte man sich zuvor Gedanken darübermachen, welche Holzsorte die beste ist, und ob man das Holz imprägnieren soll oder nicht.

 

Lärchenholz oder Fichte?

Fichtenholz ist sicherlich eine der günstigeren Holzsorten, ist jedoch leider nicht besonders widerstandsfähig. Fichte ist gegen Witterungseinflüsse nicht besonders gut gewappnet. Fichte wird durch Nässe und Kälte ziemlich schnell spröde und modert und fault als Resultat.

Ein Hochbeet aus Eiche wäre zwar wesentlich robuster, ist aber leider auch eine teure Option. Dies gilt genauso für die Robinie, die ein tolles Material ist, aber preislich ebenfalls höher liegt.

Unsere Empfehlung mit einem exzellente Preis-/Leistungsverhältnis ist das Lärchenholz. Dieses ist preiswert, robust und widerstandsfähig und somit das gut geeignet für ein Hochbeet.

 

Lärchenholz

Lärchenholz ist besonders gut geeignet

 

Hochbeet Holz imprägnieren?

Viele Fragen sich, ob sie das Hochbeet Holz imprägnieren sollten, damit es länger hält. Dazu ist generell zu sagen, das imprägniertes Holz als Sondermüll gilt und entsprechend entsorgt werden muss. Man sollte sich allerdings fragen, ob man tatsächlich die Umwelt derart belasten möchte.

Zudem ist auch nicht vollständig klar, wie viel von dem Holzschutzmittel von den Pflanzen aufgenommen wird und dann über den Verzehr vom menschlichen Körper aufgenommen wird.Schließlich baut man ja selbst an, um eben so wenige Schadstoffe, chemische Pestizide und Herbizide, etc. wie möglich aufzunehmen – warum also das Risiko eingehen?

 

Platz 2 in unserem Produktvergleich ist ein Bio-Hochbeet. Dieses wurde ohne naturbelastende Imprägnierung, Chemie oder sonstigen umweltschädlichen Einflüssen hergestellt!

Modell L/B/HVolumen Preis
1 Bio Hochbeet aus Douglasienholz - schadstofffrei & ohne Chemie Bio Hochbeet aus Douglasienholz – schadstofffrei & ohne Chemie
110/110/75 cm~ 680 Liter

159,99 € 249,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
zum Angebot

 

Wie lange hält ein Hochbeet aus Holz?

Wie lange ein Holz Hochbeet hält, hängt von folgenden Faktoren ab:

  • der gewählten Holzsorte
  • ob das Holz immer wieder austrocknen kann
  • zusätzlicher Schutz durch eine innen liegende Noppenfolie, die eine Hinterlüftung des Holzes ermöglicht

KalenderEs ist also schwierig, eine genaue Lebensdauer eines Hochbeets aus Holz zu geben, Erfahrungswerte liegen bei 8 bis 15 Jahren.

 

Hochbeet Befüllung wann erneuern?

Auch wenn das Holz Hochbeet selbst bis zu 15 Jahre halten kann, muss die Befüllung alle 4 bis 6 Jahre erneuert werden. Das kommt dadurch, dass sich die Nährstoffe verbrauchen. Jedes Jahr sackt übrigens die Füllung durch den Verrottungsprozess etwas 20 cm ab und sollte dann mit Kompost nachgefüllt werden.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *